Raphael Sigling - Bass

Raphael Sigling begann seine musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Er studierte an der Hochschule für Musik in München bei Prof. Rita Hirner-Lill und KS Astrid Varney; Meisterkurse besuchte er bei  KS Prof. Jan Hendrik Rootering, Maestro Carlo Bergonzi und Prof. Helmut Deutsch.

Stipendien erhielt er vom Richard Wagner Verband Bayreuth, von der Accademia Chigana di Siena, der Kammeroper Schloss Rheinsberg; er war Mitglied im Förderverein der Studienstiftung „Live music now“ von Sir Yehudi Menuhin, sowie der Accademia di Montegral.

Noch während des Studiums führten Raphael Sigling erste Engagements an die Theater von Wuppertal und Gelsenkirchen, die Bayerische Staatsoper München, “The Royal Albert Hall”, in das Auditorio Rai/ Triest und “La Pergola” Florenz. Es folgten weitere Engagements am “Teatro Carlo Felice” Genua, “Teatro Massimo Bellini” Catania, “Teatro di San Carlo” Napoli, an die Theater von Bozen und Meran, “Teatre du Annecy”, an die Theater von Shanghai und Peking, an die Alte Oper Frankfurt am Main und an das Theater Freiburg.

In Konzerten war er zu hören im Herkulessaal der Residenz München, der Residenz Dresden, in Kloster Andechs, in den Kathedralen von Reims, Rennes, Paris, Florenz, Rom, Siena, Assisi, Pisa, Arezzo Perugia, den Domen von Nürnberg, München, Regensburg und Würzburg. Er war zu Gast bei den Tiroler Festspielen Erl, dem luzerne festival, dem Festival International de Santander, dem Chiemgauer Opernsommer, der accademia tirolensis, dem Festspielhaus St. Pölten, der night of the proms london, den Opernfestspielen München und am Festspielhaus Bregenz.

Raphael Sigling musizierte unter anderem mit dem Orchester der Bayerischen Staatsoper München, den Münchner Bachsolisten, den Münchner Symphonikern, dem Orchester des BR, des HR, dem Orchester der Tiroler Festspiele, dem Orchester der Europa Philharmonie, den Plauener Symphoniker, dem Philharmonischen Orchester Budweiss, dem Orchester National Bratislava, dem BBC-Orchestra London, dem ORT Firenze, RAI Roma und Rai Torino. und mit den Barockorchestern der “accademia per musica antiqua di roma”, der “banda augsburga”, dem l`orfeo Barockorchester, der Münchner Hofkapelle, dem “Kreis für Alte Musik Wien” und dem Freiburger Barock Orchester.

Neben Auftritten bei Fernseh- und Rundfunksendern wie ARTE, 3sat, BR, HR, ORFund RAI runden CD-und DVD-Produktionen sein musikalisches Schaffen im Opern- und Konzertbereich ab. Raphael Sigling arbeitete dabei mit Dirigenten und Regisseuren wie: Roberto Abado, Matthias Ank, Pierre Audi, Serge Aubry, Dietfried Bernet, Michael Boder, Attilio Cremonesi, Andreas Hutter, Lü Jia, Jan-Lathan Koenig, Gustav Kuhn, Markus Langer, Anton Ludwig Pfell, Georg Ratzinger, Joachim Schlömer, Reinhard Seehafer, Frank Shipway, Markus Stenz, Marcello Viotti und Ulrich Weder.

>> Zur Webseite

Impressum